Das Hessische Ministerium für Umwelt, Klimaschutz, Landwirtschaft und Verbraucherschutz lädt ein zur Hessischen Ressourcenschutzkonferenz 2018.

Die Veranstaltung findet satt

am 16. Mai 2018
ab 9.30 Uhr
im Friedrich – Naumann – Saal, Schloßplatz 4 (gegenüber Landtag), 65183 Wiesbaden.

Der Umgang mit Ressourcen gehört zu den essentiellen globalen Fragen in diesem Jahrhundert. Die Vereinten Nationen erwarten bis 2050 einen Anstieg der Weltbevölkerung auf bis zu 10 Milliarden Menschen. Sollte der westliche Konsum und Wirtschaftsstil zum Modell für alle werden, dann bräuchte die Menschheit zwei bis drei weitere Planeten, um zu überleben. Der Wettlauf um den Zugang zu Rohstoffen, strategischen Metallen, aber auch Böden und Wasser hat längst begonnen. Schon jetzt sind sie Auslöser für globale Konflikte. Natürliche Ressourcen sind knapp. Wir brauchen Lösungen im Umgang mit ihnen, die klimaneutral, ökologisch nachhaltig und sozial sind.

Wie können wir zukünftig natürliche Ressourcen schonen und sie von Wohlstandsentwicklung und
Verbrauch entkoppeln? Diskutieren Sie mit, welchen Beitrag das Land Hessen und wir als Gesellschaft zu dieser bedeutenden Aufgabe leisten können.

Um 11:25 Uhr hält EPEA CEO Prof. Michael Braungart einen Vortrag zum Thema „Cradle to Cradle – Innovation, Qualität, Schönheit. Ressourcen als Nährstoffe für die Bio- und Technosphäre”

Die Teilnahme ist kostenlos, eine Anmeldung ist erforderlich.

Weitere Informationen finden Sie unter: https://www.deutsche-phosphor-plattform.de/veranstaltung/hessischen-ressourcenschutzkonferenz-2018/